World Games of Mountainbiking 2014

World Games of Mountainbiking 2014

Ein tolles World Games of Mountainbiking Wochenende liegt wieder hinter uns. Traumhaftes Bike-Wetter und eine einzigartige Stimmung machten dieses Event-Highlight wieder unvergesslich.

Ein tolles World Games of Mountainbiking Wochenende liegt wieder hinter uns. Traumhaftes Bike-Wetter und eine einzigartige Stimmung machten dieses Event-Highlight wieder unvergesslich.

Downhill

Bereits am Mittwoch begann das offizielle Training der Downhill-Bewerbe auf der Pro Line. Endlich waren die Downhill-Bewerbe wieder zurück am Reiterkogel. Hier wurde am Nachmittag um die perfekte Line gefeilscht. Am darauffolgenden Tag hieß es für die Athleten aus 20 Nationen in der Qualifikation um jedes Hundertstel zu kämpfen.
Am Samstag ging es dann um den „Weltmeister-Titel“.
In der Klasse Expert Herren setzte sich der Deutsche Sieber Andreasvor dem Österreicher Widmann Manuel und unserem Local HeroZehentner Andy durch.
Bei den Damen Expert sicherte sich Pasterer Karin aus Saalbach Hinterglemm mit einem Vorsprung von über 5 Sekunden auf die Zweitplatzierte Kreuzer Lisa den Weltmeistertitel. Mit einem hervorragenden Lauf belegte Yvonne Hörl den 3. Platz und somit die Bronze-Medaille.

Zu den weiteren Ergebnissen gelangt ihr hier!

Cross Country

Der 2.200 Meter lange Rundkurs mit einigen kniffligen Passagen verlangte den Sportlern alles ab.
Im Cross Country Bewerb setzte sich in der Overall Wertung unser heimischer Ausdauerspezialist Woisetschläger Reini mit einer Zeit von 42:01.4 min vor Köck Christoph aus Lenggries durch. Die 3. schnellste Zeit erreichte der Gröbminger Zörweg Heinz.
Bei den Damen war die Tagesschnellste Krenn Irina vor Wieltschnig Julia. Den tollen 3. Platz sicherte sich Eberle Chiara.

Hier geht’s zu den Ergebnissen

Marathon

Auf der Königsdisziplin ging es dieses Jahr heiß her. 4 Marathonvarianten mit Distanzen von über 80 km bis hin zu 31 kmforderten die Athleten heraus.
Beim „langen“ Marathon mit 3.678 Hm hieß es Durchhaltevermögen zeigen.

Auf dieser Distanz setzte sich in der Overall Wertung Seewald Andreas vor Zörweg Heinz durch. Zörweg Heinz erreichte aber in seiner Altersgruppe den ersten Platz. Die 3. schnellste Zeit über diese Streckenlänge belegte der Niederländer Dohmen Gijs.
Bei den Frauen holte sich Tazreiter Angelika den Titel. 2. wurdeHentschel Katja vor der 3. schnellsten Dame Klee-Bretting Silviawelche in der Kategorie Women Master den ersten Platz belegte.

Hier geht’s zu den Ergebnissen im Marathon.

Natürlich dürfen die Kids auch nicht fehlen. Spannende Action erlebte man beim Kids Downhill und der Juniotrophy. Die kleinen Biker eiferten in der Strecke wie die Großen und hatten jede Menge Spaß.

Hier geht’s zu den Ergebnissen Junior Trophy

Hier geht’s zu den Ergebnissen Kids Downhill

Bei den anschließenden Partys wurden die Biker von den Strapazen der Bewerbe belohnt.

Die 16. World Games of Mountainbiking 2014 zauberten den Rad-Sportlern wieder ein Lächeln ins Gesicht. Wir freuen uns schon jetzt auf die 17. Games mit einem grandiosen Teilnehmerfeld und einem einzigartigen Publikum.

Bis zum nächsten Jahr!


zurück zur Übersicht