So bleibst du fit im Winter!

Wir verstehen schon, dass du Sehnsucht hast. Sehnsucht nach deinem Bike, das dir im Sommer so treue Dienste erwiesen hat. Stundenlang seid ihr zwei durch die Täler geheizt, die Sonne im Rücken und den Berg im Visier. Damit du und dein Bike nächsten Frühling wieder in neuem Glanz erstrahlen könnt, haben wir ein paar Fitness-Tipps für dich. Die beugen nicht nur dem Weihnachtsbäuchlein vor, sondern verkürzen dir die Tage bis zum Saisonstart im nächsten Jahr.

Ausgleich finden im Winter

Es mag auf den ersten Blick etwas seltsam klingen, aber der Winter ist eigentlich ideal für Biker. Während in den warmen Monaten hauptsächlich die Beinmuskulatur trainiert wird, kannst du dich im Winter deinem restlichen Körper widmen. Als Ausgleichssportarten zum Mountainbiken eignen sich zum Beispiel Langlaufen, Schwimmen oder klassisches Fitnesstraining. Damit kräftigst du bis zum Frühling nicht nur die Beine, sondern deine gesamte Muskulatur. Je nach Geschmack und Typ kannst du dich so auch während der kalten Jahreszeit fit halten.

Ausgleichssport Nummer 1 für Biker: Langlaufen

Der Naturnahe: Langlaufen

Schneebedeckte Landschaften, frische Luft und ganz viel Bewegung: Was will das Biker-Herz mehr? Muskeln! Beim Langlaufen kannst du beides haben und bekommst das Schneegestöber gleich obendrauf. Auspowern kannst du dich beim Langlaufen in der Skating-Technik genauso wie auf deinem Bike – die Bewegungsabläufe sind sogar sehr ähnlich. Wie beim Biken werden die Beine in gebeugter Haltung beansprucht. Und zusätzlich kannst du dir beim Langlaufen durch die winterliche Landschaft in Gedanken schon wieder die schönsten Strecken für den Sommer ausmalen.

Das Allroundtalent: Schwimmen

Eigentlich gibt es kaum etwas Besseres für Ausdauer und Koordination als regelmäßiges Schwimmen. Wenn du es richtig machen willst, erfordert die Wassersportart höchste Konzentration und trainiert dabei den gesamten Körper. Neulinge im Schwimmbecken sollten jedoch nicht von Beginn an alles geben. Ein sanfter Start mit kurzen Intervallen und Pausen dazwischen ist erfolgversprechender als ein Wettrennen im Wasser.

Der Minimalistische: Eigengewichttraining

Für ein wirklich effektives Training braucht es nicht viel. Nur dich und dein Durchhaltevermögen. Weil bei Mountainbikern oft die Muskeln im Oberkörper verkümmern, hilft in den Wintermonaten Eigengewichttraining beim Fit-Bleiben und -Werden. Simpel erscheinende Gleichgewichtsübungen können dich so richtig zum Schwitzen bringen – ganz ohne Gadgets und Gimmicks. Und wer hätte es gedacht: Auch Liegestütze gehören zum Eigengewichtstraining. Wir haben für dich ein Video mit Beispielen recherchiert. Es zeigt, wie abwechslungsreich Liegestütze sein können:

Wie du siehst, gibt’s im Winter genug Alternativen zum geliebten Biken. Wenn dir aus diesen Möglichkeiten keine auf den ersten Blick zusagt, dann steht dir bestimmt einer im Weg: Der Schweinehund. Aber das ist ein anderes Thema …

Kommentare

Weitere Artikel